AKTUELLES

TAGUNG 29.-30. Oktober 2016

Werl (Forum der Völker) und Kamp-Lintfort

PROGRAMM

Der Samstag beginnt mit Vorträgen zu Objekten aus Afrika, gefolgt von einer Führung durch die Ausstellung des Museums. Nach weiteren Vorträgen endet der Tag mit der Mitgliederversammlung. Am Sonntag wird die Ausstellung "Einblicke in die afrikanische Gegenwartskunst und kulturelles Erbe" in Kamp-Lintfort besucht.

 

KUNST&KONTEXT N°11

Juli 2016 - 80 Seiten

Inhaltsverzeichnis

Thema: Die Afrika-Sammlung von Han Coray: Stationen seines Lebens - Der Bestand des MEN Neuchâtel - Der Bestand des HVM St. Gallen - Überblick zum Schweizer Coray-Bestand // Objekte/Sammlungen: Die Bangwa in Kamerun - Sammlung Nell Walden in der Schweiz // Kulturpolitik: Freiberufliche Ethnologie? // Digitales: Virtuelle Sammlungen …

Seit dem Jahr 2011 gibt der Verein zweimal pro Jahr die Zeitschrift Kunst&Kontext heraus.

 

ABOUT AFRICA

Informationsseite zur außereuropäischen Kunst und Kultur

About Africa

ist eine mit dem VdFAK verbundene Informationsseite zur außereuropäischen Kunst und Kultur, die stetig aktualisiert wird. Verantwortlich dafür zeichnet das Vereinsmitglied Ingo Barlovic.

 

DIE VEREINIGUNG

GESCHICHTE

Seit 1983 gab es in Deutschland regelmäßig stattfindende Treffen von Sammlern afrikanischer Kunst. Mitinitiator des sogenannten ''Heidelberger Gesprächskreis von Sammlern und Ethnologen'' war der Heidelberger Sammler Helmut Zake (1918-1995), der mit dem Ethnologen Hans Himmelheber (1908-2003) gut befreundet war. Nach Zakes Tod im Jahre 1995 gründete sich ein eingetragener Verein mit dem Namen Vereinigung der Freunde Afrikanischer Kultur e.V. (VdFAK), der als gemeinnützig anerkannt ist.
Vorstand: Dr. Andreas Schlothauer (1.Vorsitzender, seit 2006); Arnd Klinge (2. Vorsitzender, seit 2006); Eric Makin (Schriftführer, seit 2006); Prof. Dr. Nicolaus Dahlmann (Schatzmeister, seit 2013)

VEREINSZWECK

Vereinszweck ist es, das Verständnis für afrikanische Kultur und Geschichte zu wecken und zu vertiefen. Das geschieht ausdrücklich mit dem Ziel, einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. Dazu führt der Verein Vortragsveranstaltungen, Ausstellungen, Führungen sowie wissenschaftliche Besichtigungsreisen durch und ist bestrebt, eng mit völkerkundlichen Museen, Instituten, Einrichtungen und Personen zusammenzuarbeiten. Zweimal im Jahr finden zweitägige themenbezogene Tagungen in Museen statt – Aus- und Weiterbildung für Vereinsmitglieder und Gäste. Auf der Internetseite About Africa werden aktuelle Berichte zu Ausstellungen, Vorträgen, Auktionen usw. veröffentlicht. Seit dem Jahr 2011 gibt der Verein zweimal pro Jahr die Zeitschrift Kunst&Kontext heraus.

MITGLIEDER

Der Verein hat etwa 150 Mitglieder aus Belgien, Dänemark, Deutschland, England, den Niederlanden, Österreich, Schweden, der Schweiz und Spanien: Sammler, Händler, Museumsmitarbeiter und Wissenschaftler.

Beitritt

MITGLIEDSCHAFT (pro Jahr):
Einzelpersonen: EUR 70
Paare:
EUR 100
Mitarbeiter Museum oder Universität:
EUR 30
Studenten:
EUR 15
Hier finden Sie unser Beitrittsformular und unsere Satzung.

KONTAKT

Dr. Andreas Schlothauer
Westerende 7a
D-25876 Schwabstedt

+49 (0)177 146 25 88

Texte und Inhalte: @ 2016 Vereinigung der Freunde Afrikanischer Kultur e.V. | Zeichnungen: @ Janine Heers
Gestaltung: Audrey Peraldi | Template : © 2016 Medi Cure. All Rights Reserved | Design: W3layouts